Im offiziellen us-amerikanischen PlayStation-Blog ist seit eben zu lesen, dass die amerikanischen PlayStation-Besitzer in den Genuss eines erweiterten Garantieabkommens kommen können. Das allerdings nur gegen Bezahlung. Wenn aber bezahlt, dann muss man sich für die Zeit keinerlei Sorgen mehr machen. Sogar ein Runterfallen der PSP kann abgedeckt werden, sofern man das möchte. Logisch, dass alle möglichen Fehler die bei der PS3 auftreten können ebenfalls abgedeckt sind, natürlich inklusive des berühmt-berüchtigten Yellow Light of Death (YLOD). Der ganze Spaß kostet die Amerikaner:

  • PS3: 1 Jahr Garantieerweiterung 44.99 $ und 2 Jahre Garantieerweiterung 59.99 $
  • PSP: 1 Jahr Garantieerweiterung 29.99 $ und 2 Jahre Garantieerweiterung 39.99 $
  • PSP: 1 Jahr Unfallschadensabdeckung 39.99 $ und 2 Jahre Unfallschadensabdeckung 49.99 $

Die Preise sind ganz passabel, wenn auch nicht wirklich supergünstig, verglichen mit den hier üblichen Ausfallversicherungen für elektronische Geräte. Fremdanbieter gibt es dafür ja in Deutschland schon wie Sand am Meer. Ob Sony ganz offiziell einen vergleichbaren Service für Deutschland oder Europa plant, ist leider noch nicht bekannt.