Normalerweise gibt es immer wieder Meldungen, dass ein Spiel (meist wegen drastischer Gewaltdarstellung) nicht in Deutschland erscheint. Dass das gleiche Schicksal auch mal die Hardware ereilen könnte, hätte wohl so leicht niemand geglaubt. Jetzt könnte aber genau das dem Controller des PlayStation Move-Systems widerfahren. Das Kuriose: Ein deutscher Hersteller für „Ehehygiene-Produkte“ sieht laut eigener Aussage in Playstation Move ein „Plagiat eines unserer erfolgreichen Dildo-Modelle“ und hat deshalb nun eine Klage wegen Patentrechtsverletzung eingelegt.
Zugegebenermaßen waren wir äußerst skeptisch, denn schließlich sind die Anwendungsgebiete von PlayStation Move und einem Dildo -nunja- doch sehr unterschiedlich. Auf Anfrage beim Hersteller gab dieser aber an, dass sich sein Patentrecht nicht auf das „Anwendungsgebiet“ bezieht, sondern auf die leuchtende Kugel oben auf dem Controller. Das Modell des Herstellers hiesse schließlich nicht umsonst „Ero-Innenbeleuchtung“ und soll eben genau solch eine leuchtende Kugel an der Spitze besitzen.

Inwieweit die Klage Aussicht auf Erfolg hat, ist noch nicht bekannt. Die Gefahr ist aber durchaus gegeben, dass wir Deutschen einmal mehr im wahrsten Sinne -ähem- in die Röhre schauen. Unangenehm ist dabei, dass gerade bei Patentverletzungen deutscher Patente und Marken selbst ein Import verboten wäre. Vielleicht haben die Patentrichter ja ein „Einsehen“.