Fast 12 Jahre gibt es die SSX-Serie nun schon. Als Fan seit der ersten Minute, freue ich mich wie ein paniertes Schnitzel auf jeden neuen Teil der Serie. Nach SSX3, das eindeutig und mit großem Abstand der beste aller SSX-Teile war, ging es leider stetig bergab. Im doppelten Wortsinn. Daher wird es Zeit, dass mal wieder ein Knaller in der Reihe erscheint.
Das neue SSX könnte durchaus ein solcher werden. Ohne zuviel Vorschusslorbeeren verteilen zu wollen, sieht das neue SSX (es heisst so wie der allererste Teil- eine Kampfansage?) wirklich schonmal sehr gut aus. Neuerungen sind tun oftmals weh, wenn ein ziemlich perfektes Gameplay nochmal aufgebrezelt wird. Das passiert auch wieder bei diesem neuen Teil, denn mit einer Rewind-Funktion (wie man sie aus einigen Autorennspielen kennt) und den Wingsuits (mit denen man als eine Art Fallschirm-Zwischensprung die Richtung ändern und über große Klippen gleiten kann), halten wieder größere Neuerungen Einzug in die Serie. Wollen wir hoffen, dass die alten Tugenden aber erhalten bleiben. Die völlig überdrehten und eindeutig saucoolen Moves bleiben aber schonmal ein zentrales Element. Das wäre auch anders nicht denkbar.

Vom Soundtrack kommt wohl so schnell nichts an SSX3 dran, das einen unglaublichen Soundtrack hatte bei dem nicht weniger als 5 Titel nach erscheinen des Spiels in die Charts gekommen sind! Von Chemical Brothers bis Fatboy Slim war ziemlich alles am Start, was zum Boarden passt und einen Namen hat. Beim neuen Teil wurde wieder ein großes Budget klargemacht. Ob das auch die richtige Songauswahl ist, bleibt bis zum März 2012 abzuwarten. Denn dann erscheint das neue SSX für Playstation 3 und XBox 360. Hier kann man’s schonmal vorbestellen.