Die Devolution eines Gamers

Die Musik kann man in zwei Grundbereiche einteilen: E-Musik und U-Musik (es gibt noch einen dritten, den ich hier der Einfachheit mal weglasse). Wenn das E für ernst(haftig)e Musik steht und das U für Unterhaltungsmusik, dann könnte man dieses System ziemlich ähnlich auf die Gamer übertragen. Hier gibt es auch ernsthafte Spieler und die Casual-Gamer, die eher zwischendurch spielen, denen es egal ist ob die Trophäen/Achievements dafür bekommen und die auch nicht bei der Arbeit über die gespielten Spiele diskutieren. Die eben zur reinen (Zwischendurch-)Unterhaltung zocken.

Wenn mich jemand vor einem Jahr noch gefragt hätte, zu was ich mich selbst zählen würde, dann hätte ich ohne zu zögern gesagt, dass ich ernsthafter Gamer bin. Ich strebe immer hohe Positionen in den Highscore-Listen an, schaffe es meist auch in die oberen 10%, mir ist mein Trophy-Level nicht egal und auch sonst lese ich mich in die Spiele ein und geh fast wissenschaftlich an die Sache ran. Ich schreibe für dieses Magazin und helfe in Foren Leuten, die Probleme haben, bestimmte Stellen in einem Spiel zu schaffen. Also wenn das nicht ernsthaft ist, dann weiß ich es auch nicht!

Das hätte ich damals geantwortet. Doch jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher, ob ich das noch antworten könnte, oder quasi dürfte. Ich mutiere nämlich. Ich entwickle mich zurück. Ich bin Opfer einer Devolution, könnte man sagen. Vom ernsthaften Gamer hin zum Casual-Gamer. Und zwar in allen Ausprägungen.

Mein Hauptproblem ist die Zeit. Mein Beruf lässt mir derzeit viel zu wenig Freizeit. Und wenn ich Abends Zeit hätte, bin ich zu kaputt um mich noch konzentrieren zu können um bei komplexen Spielen wirklich was reissen zu können. Ich ertappe mich nicht nur dabei, dass […]

By |April 7th, 2011|Nachrichten, Top Stories|2 Comments

15 Jahre Playstation – eine Retrospektive

Die Ursprünge der PlayStation:
Wenn man nach den Ursprüngen der Playstation sucht, wird man unweigerlich auf die Geschichte des geplatzten Joint Venture des Multimediaspezialisten Sony mit dem Konsolenkönig Nintendo stoßen.

Zwischen 1988 und 1991 handelten Sony und Nintendo einen Vertrag zum Bau einer CD-ROM basierten Konsole aus. Das Ergebnis sollten 2 Systeme sein, das von Sony hergestellte System sollte CD-ROM Spiele von Sony abspielen können, und gleichzeitig die Module der 16-Bit-Konsole SNES von Nintendo schlucken. Im Gegenzug würde Sony ein CD-ROM Addon für Nintendos SNES bauen welches dann wiederum beide Systeme unterstützte. So weit so gut. Nach Abschluss der Verträge kamen Nintendo bedenken, und eine genauere Analyse der Verträge brachte ans Licht, dass sich Sony für die CD-ROM Spiele das volle Lizenz und Vermarktungsrecht vereinbart hatte. Dies wiederum gefiel Nintendo gar nicht, waren die Nintendo Manager doch dafür berüchtigt mit Argusaugen über alle Lizenzen zu wachen. Daher beschloss Nintendo intern, den Vertrag nicht umzusetzen, sondern sich an den Niederländischen CD Spezialisten Philips zu wenden um das SNES Addon zu fertigen. Philips war darüber hoch erfreut, konnten Sie doch so Ihr eigenes Konsolenprojekt, das CD-i mit den Top Titeln aus dem Nintendostall vergolden.

Nur „vergaß“ Nintendo einfach Sony das Ende des Joint Venture bereits vor der Veröffentlichung mitzuteilen. Somit entwickelte Sony munter sein „PSX“ genanntes Addon für das Nintendo SNES. Auf der Summer Consumer Electronics Show 1991 stellte Sony dann, überzeugt der Deal mit Nintendo liefe wie vereinbart, sein SNES CD-ROM Addon vor. Zur Überraschung der anwesenden Presse stellte aber Nintendo kurz darauf seinen Plan für ein exklusives Addon von Philips vor. Von Sony war auf einmal keine Rede mehr. Die Sony Vertreter saßen da wie begossene Pudel und trauten ihren Augen und Ohren kaum. Die Presse war sich einig, Nintendo hatte in einem Schachzug den unliebsamen Partner vor die Tür gesetzt, und auch noch vor der Weltöffentlichkeit blamiert.

Nun verstehen gerade Firmen aus Japan im Bezug auf die Ehre keinen Spaß. Und dass die Urjapanische Firma Nintendo Sony ausbootete um eine Ausländische Firma ins Boot zu holen muss bei den Verantwortlichen Managern von Sony eine kochende Wut ausgelöst haben. Kurz um, Sony verklagte Nintendo auf Einhaltung des Vertrags, Nintendo klagte gegen Sonys Plan, das Standalone Gerät als „Play Station“ in den USA zu vermarkten und am Ende begrub Nintendo einfach seinen Plan für ein CD-ROM basiertes System ganz und entzog damit dem Deal seine Basis. Die Klagen wurden zurückgezogen und Nintendo verlor seine Klage gegen die Verwendung des Namen „Play Station“ in den USA. Sony stand mit seiner Investition ziemlich einsam da, jedoch wurde eine „Einigung“ erzielt. Um die Schadensersatzklage von Sony abzuwenden gestattete Nintendo Sony weiterhin den Einbau des SNES Ports in das Standalone Gerät, behielt sich aber alle Lizenzrechte vor.  Wohl aufgrund dieses „Verrats“ von Nintendo beauftragte die Firmenleitung von Sony Ken Kutaragi, den leitenden Entwicklungsingenieur, aus dem SNES Addon Prototypen ein eigenständiges System ohne SNES Teil zu bauen.

1995-2006: Die PlayStation (PSX, PSone)
Die „neue“ PlayStation (man beachte den entfallenen Freiraum zwischen Play und Station) wurde 1994 vorgestellt und der Verkauf startete in Japan am 3. Dezember 1994. Der Rest der Welt kam erst ab 1995 in den Genuss sein teuer verdientes Geld für eine neue Spielkonsole auszugeben. So startete die PlayStation im September 1995 in den USA  (vor 15 Jahren …) und im November des selben Jahres in Europa. Die PlayStation schlug in den bis dato fest zwischen Nintendo und Sega aufgeteilten Konsolenmarkt ein wie eine Bombe. Launchtitel wie Battle Arena Toshinden, Warhawk, Air Combat, Philosoma und nicht zu vergessen Ridge Racer sorgten durch die dank reichlich Platz auf der CDROM  möglichen Details für reichlich Interesse. Nintendo kam mit seinem N-64 mehr als ein volles Jahr zu spät, um den Siegeszug der PlayStation noch aufhalten zu können. Möglicherweise fühlten die Entscheider nun so etwas wie Reue über die verpasste Gelegenheit. Denn ohne den Affront bei der CES 1991 hätte der Gewinner der CD-ROM basierten Konsolen leicht Nintendo heißen können. Im verlauf der Folgenden Jahre hielt sich die originale PlayStation an der Spitze des Konsolenmarktes. Die Konkurrenz von Sega patzte mit den beiden „Flop“ Konsolen Mega-CD und Saturn, und Nintendos N64 lief Leistungsmässig der Konkurrenz hinterher. Die PlayStation verkaufte sich über ihren offiziellen Lebenszyklus von 12 Jahren mehr als 102 Million mal. […]

By |September 12th, 2010|Nachrichten, Top Stories|2 Comments

Angezockt: Das bringt die Bewegungssteuerung wirklich

Wir sind zurück von der gamescom. Anstrengend war’s. Aber voller Eindrücke. Gottseidank war es am Pressetag noch nicht so voll, sodass man alles ausgiebig testen konnte. Und genau das haben wir getan. Ausführlich. Wir bringen für Euch in den nächsten Tagen einige Features zu den angespielten Titeln. Ich kann vorab schonmal sagen: Es sind echte Knaller dabei. Beginnen wollen wir unsere gamescom-Features mit dem Thema was im Moment alle bewegt: PlayStation Move. Wir haben es für Euch getestet:

Sportliche Herausforderung: Sports Challenge

Zunächst einmal zu Sports Challenge, einer Art Pendant zu dem Titel Wii Sports, der der Wiimote den Erfolg beschert hatte. Beim ersten Start fällt sofort ein großer Unterschied auf: Das Sportgerät, egal ob Pfeil, Bogen, Ball oder Frisbee wird 1 zu 1 nach der Bewegung des Move-Controllers im Raum gemappt. Keine Gestensteuerung, wie man es von Wii Sports kennt. Das „waggeln“, also rumwedeln des Controllers, was viele bei der Wiimote bemängeln, fällt damit flach. Die Bewegungen sind wesentlich komplizierter aber damit auch spannender auszuführen.

In allen Disziplinen von Sports Challenge folgt die Spielfigur genauestens den eigenen Bewegungen. Dabei kann es allerdings auch manchmal zu zwar kurzen, aber durchaus teilweise sichtbaren Verzögerungen kommen. Das fällt beim Bogenschießen und Disc-Golf weit weniger auf als beim schnellen Tischtennis. Bei letzterem hilft das Spiel etwas nach, indem der Ball auch dann noch grob in die richtige Richtung fliegt, obwohl man etwas spät dran war mit dem Schlag. Man kann aber auch überaus einfach Luftschläge produzieren und muss schon zumindest einigermaßen genau in Richtung des anfliegenden Balls schlagen. Dabei erkennt das Spiel aber sehr präzise, ob man den Schläger gerade zum Top-Spin oder zum Slice geneigt hat und dreht den Ball entsprechend an. Das macht schon Spaß. […]

By |August 19th, 2010|Nachrichten, Top Stories|1 Comment

Keine Kunst? Gran Turismo 5 und der Fotorealismus.

Die Sonne ist schon längst untergegangen. Am Horizont zeichnet sich noch ein schwacher Lichtschleier ab. Davor sieht man den durch die Heckleuchten des Rallycars rot erhellten Staub der Schotterstraße aufsteigen. Andere Szene: Stadtdurchfahrt. Vorbei an Schaufenstern mit schicken Schaufensterfiguren, die sich in der Seitenscheibe des Rennautos widerspiegeln. Zuschauer winken am Straßenrand und das Auto hebt ganz leicht mit dem Vorderrad ab, nachdem es über einen mit Gummiabrieb überzogenen Schweller gefahren ist.

Klar: Die Rede ist von Gran Turismo 5. Alles ist […]

By |Juli 13th, 2010|Nachrichten, Top Stories|1 Comment

Kane & Lynch 2: Dog Days – hart und kompromisslos

Wer in seinem Leben bisher noch nicht die Gelegenheit hatte, in die Unterwelt einer Millionenmetropole abzutauchen, der sollte das dringend mal ausprobieren. Aber besser man ist so hart und abgezockt wie Kane, der früher Söldner war und nun von Lynch in die Shanghaier Unterwelt eingeführt wird. Lynch, absoluter Sozio- und Psychopath braucht keine 10 Minuten um den gerade gelandeten Kane mitten in den Sumpf aus chinesischer Mafia, Gewalt und Prostitution zu ziehen. Dafür sind Freunde doch da, oder?

Wer den ersten Teil des Gangster-Shooters durchgespielt hat, der kennt bereits die Hassliebe der beiden. Kane & Lynch 2: Dog Days ist sogar noch härter und kompromissloser geworden und führt die beiden auf noch gefährlicheres Terrain auf dem man entweder gemeinsam über (meist chinesische) Leichen geht, oder als Betonfundament in einer der tausenden Baustellen Shanghais endet.

Die große Tugend des ersten Teils, die ganze Story im Koop durchspielen zu können, wurde auch im zweiten Teil beibehalten. Übrigens online, wie offline. Gut so. Zusätzlich dazu ist aber der Multiplayer-Part extrem ausgebaut worden und geht dabei auch ungewöhnliche Wege: Spielt man im Online-Multiplayer bei den Ganoven den Modus „Fragile Alliance“, kann man sich jederzeit gegen das eigene Team wenden. Allerdings muss man dann schnell Land gewinnen und steht auf dem Präsentierteller, kann aber dafür die ganze Beute abziehen. Besser also, wenn man einen Ganoven, dem man eh schon nicht über den Weg traut, genauestens im Auge behält. Dieser Modus passt nicht nur super zum Tenor des Spiels niemandem zu trauen, sondern bringt ganz neue Mechanismen in den Multiplayer und könnte auf Anhieb der Liebing der Shooter-Fans werden.
Zusätzlich gibt es noch einen Cops & Robbers-Modus, ein quasi Straight-Forward-Capture-the-Flag-artigen-Banküberfall, einen Arcade-Koop, der mit jeder Runde schwerer wird (ähnlich dem Zombie-Modus von Dall of Duty: World at War) und darüber hinaus noch (ebenfalls neu und ungewöhnlich) den Modus Undercover-Cop, bei dem ein Spieler als Spion eingeschleust wird und gegen das eigene Team spielt. Auch eine klasse Idee.

Absolut nicht entgehen lassen solltet Ihr Euch die DLC-mäßig prallgefüllte Limited Edition, deren Deutschland-Release sich Amazon und 4u2play.de exklusiv teilen. Die Limited Edition von Kane & Lynch 2: Dog Days ist bei 4u2play.de allerdings ganze 5 Euro günstiger.

Für 65 Euro bekommt man eine exklusive Multiplayer-Map für den Fragile Alliance-, Undercover Cop-, Cops & Robbers- UND Arcade-Multiplayer-Modus. Außerdem gibt es ganze 7 zusätzlichen Waffen zum Einsatz im Multiplayer, nämlich je 1 neue Waffe aus jeder Waffengattung (also Pistole, Schrotflinte, usw.). Darüber hinaus können sich die Besitzer der LE noch über 8 exklusive Masken freuen- man will ja auf Überwachungskameras auch gut aussehen. Da das Ganze zum normalen Retail-Preis zu haben ist, ist das ein ziemlich guter Deal und vor allem empfehlenswert für Multiplayer-Fans.

Das Spiel erscheint am 27.8.2010 in Deutschland.

Zum Schluß noch das kürzlich veröffentlichte Video zum kongenialen Fragile Alliance-Modus, das man sich unbedingt angucken sollte: […]

By |Juli 8th, 2010|Nachrichten, Top Stories|0 Comments

Plastic Rock, oder: „Leg die Tasten an die Saite!“

Auch wenn das Musikspiel-Geschäft in letzter mit sinkenden Umsätzen zu kämpfen hat, werden trotzdem immer weitere Versuche unternommen, den schwindenden Schwung wieder in Gang zu bekommen. Der wohl skurilste Versuch wird dabei von den Guitar Hero-Machern unternommen, die als martialisches „Worriors of Rock“ dem Spiel eine kämpferische Komponente mit auf den Weg geben. Das das Ganze zu einem Kampfspiel ausartet ist zwar nicht zu erwarten, aber die Richtung zumindest ist klar: Neue Spielergruppen, die weniger Simulation und mehr Kampf und […]

By |Juni 12th, 2010|Nachrichten, Top Stories|0 Comments

Das inoffizielle Red Dead Redemption Lösungsbuch

Du hängst bei der Story von Red Dead Redemption fest und kommst nicht weiter?

Du findest einfach keine Waschbären ?

Wo zum Geier ist dieser #$%!#@ Schatz versteckt?

Nun ist schluss mit dem Ärger. Unsere Partnerseite http://www.xbox360-spieletest.de hat sich selbst übertroffen und eine 60 Seiten Komplettlösung geschrieben. Ich kann gar nicht genug danken für die vielen Stunden Arbeit die in dem eBook stecken.

Alle Storymissionen, alle Nebenmissionen, alle fremden Personen, alle Sonderaufgaben, ALLE Trophys. Wenn das nicht mal das Ultimative Kompendium rund um den […]

By |Juni 9th, 2010|Nachrichten, Top Stories|2 Comments

Spidey in multipler Aktion

Ich muss schon sagen: Ich liebe Spider-Man. Die wunderbaren Comics von Stan Lee und Steve Ditko und die geniale Kino-Trilogy mit dem klasse aufspielenden Tobey Maguire als Peter Parker sind schon was ganz Besonderes. Die Liebe zum auch kleinsten Detail und das alles auch noch wunderbar mit einem ständigen Augenzwinkern und sympathischen Humor unterlegt, sorgt dafür, dass Spider-Man für mich und viele andere der ganz große Superheld unter den Superhelden ist.

Leider sind Comics, Filme und Videospiele verschiedene Paar Schuhe. Und gerade in letzterem Gefilde hat Spidey in jüngster Zeit nicht gerade Übermenschliches gezeigt. Das ist allerdings weniger Spidey anzulasten als eher den doch recht geschluderten Umsetzungen. Jetzt schickt sich eine weitere Portierung namens Spider-Man: Shattered Dimensions an, alles besser zu machen. Nunja- hoffen wir es mal, denn genau das hört man ja bei wirklich jeder neuen Auflage des Themas.

[…]

By |Mai 17th, 2010|Nachrichten, Top Stories|0 Comments

Alles über 3D-Gaming und 3D-Heimkino

Spätestens Avatar hat die meisten Besucher auch oder gerade wegen des 3D-Erlebnisses in die Kino gebracht und mittlerweile dürfte ziemlich jeder hier mindestens einmal im Kino einen Film in 3D gesehen haben. Die älteren Semester können sich noch ganz gut an einen ähnlichen Run in die Kinos erinnern, der in den 80ern mit Star Wars und Der weisse Hai in 3D ausgelöst wurde. Die Euphorie währte damals nur kurz, aber es ist seither auch viel Zeit vergangen und die Technik hat sich weiterentwickelt. Der neuerliche 3D-Boom im Kino zeigt, dass für viele das Thema durchaus faszinierend ist und die Hersteller tun viel dafür, dieses 3D-Erlebnis auch in die eigenen vier Wände der Konsumenten zu bringen.

Sony spielt dabei mit einigen anderen Herstellern (wie Panasonic) eine Art Vorreiterrolle. Schon lange kursieren die Infos im Netz, dass Sony noch dieses Jahr die PlayStation 3 per Software-Update 3D-fähig machen wird- und das ohne Extrakosten für die PlayStation-Besitzer. Leider ist das natürlich nur ein Teil der zum 3D-Erlebnis führt, denn ohne Zusatzequipment geht es beim 3D-Gaming und 3D-Heimkino genausowenig wie im Kino. Um zu sehen was genau wir erwarten können, müssen wir zumindest in aller Kürze auf die Technik die hinter 3D steht eingehen:

Shutterbrille gegen polarisiertes Licht

Um einem Zuschauer einen dreidimensionalen Seheindruck zu verschaffen ist eigentlich nur eine ganz simple Maßnahme erforderlich: Man muss nur jedem Auge ein anderes Bild liefern können. Das ist schon alles. In der Praxis sieht man dabei recht gut, dass weiter entfernt liegende Objekte für jedes Auge auf einer anderen Position und je tiefer desto weiter entfernt voneinander dargstellt werden, was eben genau für den Tiefeneindruck sorgt.

Um jedem Auge ein andere Bild liefern zu können gibt es derzeit 3 unterschiedliche (sog. stereoskopische) Verfahren: Das schlechteste Verfahren und dabei das derzeit einzige ohne Zusatz-Hardware ist das allseits bekannte Verfahren mit der rot/grünen Brille (sog. Farbstereoskopie). Dabei filtert die rote Seite die roten Bildinhalte aus und die grüne Seite die grünen. Logisch, dass dabei die echten Farben verzerrt werden. Ein unschönes Verfahren, was in den oben erwähnten Achtzigern die anfängliche Euphorie auch sehr schnell getrübt hatte. Dennoch setzen Spiele wie das in Kürze erscheinende Batman: Arkham Asylum Game of the Year-Edition auf dieses Verfahren, da es ohne Zusatzhardware auskommt. Ein weitere Anpassung zu einem der im folgenden aufgeführten Verfahren ist aber durchaus wahrscheinlich, denn Joker’s Blässe kommt bei der Farbstereoskopie nicht wirklich gut rüber, wie man sehen kann:

Wesentlich interessanter sind nämlich zwei Verfahren, die als farbneutral gelten und in den Kinos zur derzeitigen 3D-Faszination beitragen: […]

By |März 17th, 2010|Nachrichten, Top Stories|1 Comment

Modern Warfare Company of Honor on the Battlefield

Activision ist schon ein lustiges Unternehmen: Nachdem sie den Musikspielmarkt im gefühlten Minutentakt mit neuen Versionen und kostenpflichtigen Download-Packs von Guitar Hero zugepflastert haben, steht das Genre umsatzmäßig vor einem Scherbenhaufen. Nun stürzen sich die Manager in ihrer Weisheit auf das Call of Duty-Universum. Nachdem Modern Warfare 2 zum Weihnachtsgeschäft wie ein Sechser oder besser Zehner im Lotto eingeschlagen hat, sind die Dollarnoten in den Augen der Activision-Manager so groß geworden, dass es nun kein Halten mehr zu geben scheint.

Spieler machen sich Sorgen: Gerade vorletzte Woche erst sind die beiden Studioleiter von Infinity Ward gegangen worden und nun soll eine gnadenlose Call of Duty-Welle über den Markt hereinbrechen. Gleich 3 Studios sollen laut Insider-Informationen an neuen Teilen stricken. Sogar Ableger im Strategie-Segment scheinen diskutiert zu werden. Die jeweiligen Szenarien in denen die Spiele spielen sind zwar noch nicht bekannt, es gilt aber als sicher, dass mindestens ein Shooter-Ableger dabei sein wird, der in der Jetztzeit oder sehr nahen Zukunft spielt, eben eine Art Modern Warfare 3. Allerdings könnte es dabei noch Probleme mit dem Namen geben, da es danach aussieht als ob es Verträge gibt, nach denen den gerade gekündigten Studioleitern die Marke Modern Warfare gehört. […]

By |März 14th, 2010|Nachrichten, Top Stories|0 Comments

Dunkle Machenschaften: L.A. Noire

Rockstar (GTA, Midnight Club, Red Dead Redemption) hatte sich bisher äußerst bedeckt gehalten was einen Titel angeht, der eher ungewöhnlich für den New Yorker Spieleentwickler ist: L.A. Noire machte genau da wo der Titel selbst spielt zuerst die Runde, nämlich während der E3 in Los Angeles. Seit damals ist es eher ruhig geworden um den Titel. Lange Zeit lief er in der allgegenwärtigen Gerüchteküche als PS3-Exklusivtitel bis sich herrausstellte, dass die gemunkelten und durchgesickerten Infos über einen PS3-Exklusivtitel von Rockstar […]

By |Februar 9th, 2010|Nachrichten, Top Stories|0 Comments

Greenpeace sieht Sony weit vor Microsoft und Nintendo

Manchmal ist es interessant auch mal über den Tellerrand hinauszuschauen und sich nicht nur die Games oder die Hardware als solches vorzunehmen. Erstaunliches kann man dabei zu Tage fördern. Denn wenn es darum geht WIE die Hardware hergestellt wird, präsentieren sich die „Big-3“ der Gaming-Industrie höchst unterschiedlich.

Während Microsoft und Nintendo kaum Maßnahmen zum Umweltschutz ergreifen, schafft es Sony immerhin hoch in die obere Hälfte der umweltbewussteren Elektronikkonzerne. Microsoft und Nintendo bilden leider das absolute Schlusslicht wenn es darum geht umweltbewusst […]

By |Januar 11th, 2010|Nachrichten, Top Stories|0 Comments

Das bringt 2010

War das nicht ein geniales Jahr 2009, zocktechnisch gesehen? Uncharted 2, Batman, CoD:MW2 usw. machten 2009 zu etwas ganz besonderem für uns Zocker. In ihrem 2ten Jahr hat Sony mit der PS3 fast alles richtig gemacht: Perfekte Studiounterstützung, spitzen Sequels und sogar die „Nebenveranstal-tungen“ wie Home sind mehr als gelungen. Da ist dann wohl nicht mehr viel Luft nach oben, könnte man meinen. Aber so wie 2009 aufgehört hat geht 2010 gleich weiter. Sogar mehr noch: Das erste Quartal 2010 ist so vollgestopft mit Spitzentiteln, dass die Liste was uns 2010 bringt extrem lang wird. Und wir haben für Euch auch nur die sogenannten Triple-A-Titel aufgeführt. Titel wie Filmumsetzungen oder Karaoke Revolution haben wir bewusst weggelassen. Hier kommt also die Liste, die das Herz jedes Zockers höher schlagen lässt. 2010 verspricht ein mindestens ebenso geniales Jahr für Playstation-Fans zu werden wie es 2009 war. Sony’s Exklusivtitel haben wir fett markiert:

•    Darksiders: Wrath of War (08. Januar 2010)
•    Dark Void (15. Januar 2010)
•    Army of Two: The 40th Day (
15. Januar 2010)
•    MAG: Massive Action Game (02. Februar 2010)
•    BioShock 2 (09. Februar 2010)
•    Star Ocean: The Last Hope International (12. Februar 2010)
•    Dante´s Inferno (12. Februar 2010)
•    White Knight Chronicles (
26. Februar 2010)
•    Heavy Rain (26. Februar 2010)
•    Aliens vs. Predator (26. Februar 2010)
•    Way of the Samurai 3 (Februar 2010)
•    Battlefield: Bad Company 2 (
05. März 2010)
•    Final Fantasy XIII (09. März 2010)
•    God of War 3 (22. März 2010)
•    Arcania: A Gothic Tale (
31. März 2010)
•    Yakuza 3 (März 2010)
•    Singularity (1. Quartal 2010)
•    Blur (
1. Quartal 2010)
•    Dead Rising 2 (
1. Quartal 2010)

Weiter geht’s mit den Titeln für Q2 bis Q4, die noch ohne genauen Releasetermin für 2010 sind: […]

By |Dezember 30th, 2009|Nachrichten, Top Stories|0 Comments

Im Detail: Tim Schafer

Heute erscheint in Deutschland „Brütal Legend“ ein Spiel von Tim Schafer. Für uns der Ideale Moment, um einmal näher auf diesen großartigen Entwickler einzugehen, der sich für so großartige Titel wie Monkey Island, Grim Fandango oder Day of the Tentacle verantwortlich zeichnet.

Tim Schafer wurde am 26. Juli 1967 in Sonoma Kalifornien geboren. Während seines Informatik Studiums in Berkeley jobbte er bei George Lucas Spiele-schmiede “LucasArts” (damals noch unter dem Namen ‚Lucasfilm Games’). Wie er in einem Interview sagte lief seine Bewerbung bei LucasArts alles andere als glatt.
Während des Vorabinterviews am Telefon merkte Schafer an, er sei Fan des Spiels Ballblaster, worauf hin in der Studiodirektor David Fox wenig erfreut darauf hinwies, das Ballblaster eine Raubkopie des Spiels Ballblazer sei. Zu seinem Glück erlaubte im David Fox, trotz des peinlichen Fehlers, seine Bewerbung schriftlich einzureichen. Um den schlechten Eindruck im Telefoninterview wettzumachen sandte Schafer einen Comic der ihn selbst zeigte, wie er sich bei LucasArts bewarb in der Form eines Textadventures. Langer Rede, kurzer Sinn, er bekam den Job.

[…]

By |Oktober 14th, 2009|Nachrichten, Top Stories|0 Comments

Lust oder Last? Motion Controller und die Zukunft der „bewegenden Spiele“.

Als Nintendo vor zwei Jahren die Wii vorstellte und sich technisch affine Gamer mit den nackten Eckdaten zur Konsole beschäftigten, glaubte wohl keiner an den unglaublichen Erfolg, den der kleine weiße Kasten für Nintendo haben würde.

Und ganz eindeutig wäre dieser Erfolg auch nicht ohne Nintendos Motion Controller „Wiimote“ möglich gewesen, denn die Leistungsfähigkeit der Konsole ist begrenzt, vergleicht man sie mit Microsofts und Sonys aktueller Konsole.
Dennoch sind es diese beiden Konzerne, die neidisch auf den Erfolg Nintendos schauen. Und nur sehr selten kann man den Grund für den Erfolg eines Produktes so genau erkennen wie im Falle der Wii mit ihrer „Wiimote“. Da sollte es doch einfach sein, sich ein Stück vom Kuchen abzuschneiden, oder? Und tatsächlich zaubert Microsoft mit dem „Project Natal“ und Sony mit ihrem noch zu taufenden „Motion Controller“ eine ganz ähnliche Lösung aus dem Hut, die sich nach Angaben beider Konzerne bereits seit langem in ihren Entwicklungsabteilungen herumtreibt.

[…]

By |Oktober 6th, 2009|Top Stories|0 Comments

Es kommt Bewegung in den Motion Controller

Die Tokyo Game Show hat für Sony einen klaren Fokus neben dem ganz typischen des Software-Lineups zum Weihnachtsgeschäft und das ist Sony’s Motion Controller (für manche auch Magic Wand). Erstmals wurde nun eine Liste mit Titeln (dazu später mehr) vorgestellt, die mit der Motion Controller-Steuerung nachgerüstet oder direkt ausgeliefert werden. Einige Titel wie High Velocity Bowling oder Flower drängen sich quasi auf mit dem Motion Controller bedient zu werden, während man bei anderen wie Pain sehr gespannt sein darf, wie der Controller umgesetzt wurde.

Überraschend konkret wurde aber nun Little Big Planet mit dem Motion Controller gezeigt. In der Präsentation (auf Japanisch) wird ein Level gezeigt, den man in einer Art „Koop-Modus“ durchspielen kann. Hier steuert dann ein Spieler ganz normal Sackboy während der andere greifbares Material umrangieren kann um dem Spieler den Weg freizumachen oder um Fallen zu entschärfen. Außerdem braucht man nicht viel Fantasie um sich vorzustellen wie ungemein bezahlt sich der Motion Controller beim Levelbau in Little Big Planet machen wird.

Hier also nun das Video der LBP-Präsentation gefolgt von der Liste mit Spielen, die den Motion Controller unterstützen werden.

[…]

By |September 27th, 2009|Nachrichten, Top Stories|0 Comments

Sony’s Techdemo: Gesichtserkennung und Avatarsteuerung

Die Gigapixel-Technologie über die wir berichteten war nicht die einzige Techdemo die Sony auf der CEDEC 2009 präsentiert hat. Nun zeigt uns der Webkanal diginfo.tv ein weiteres Video, das Sony’s Ansatz zur Gesichtserkennung zeigt. Dabei kann die Software die Gesichter und ihre Position im Raum über die Playstation Eye-Kamera orten und perspektivisch überlagern. Außerdem ist es der Software möglich ziemlich genau zu erkennen, welches Alter und welches Geschlecht die Person hat.

Diese Technologie könnte auch in eine mögliche Avatar-Steuerung Einzug finden- […]

By |September 10th, 2009|Top Stories|0 Comments

Sony präsentiert Gigapixel-Technologie auf der PS3

Auf der gerade in Yokohama zu Ende gegangenen Entwicklerkonferenz CEDEC präsentierte Kentarou Suzuki (Sony-Manager, Abteilung Softwareentwicklung) eine bereits auf der PS3 und PSP lauffähige Demo der sogenannten Gigapixel-Technologie, mit der es möglich ist, völlig naht- und stufenlos in Bilder hinein- und wieder heraus zu zoomen. Die Technologie benutzt eine Art Baumstruktur um Bildinhalte miteinander zu verknüpfen. Diese Technologie wird den Spielentwicklern in naher Zukunft zur Verfügung gestellt.

By |September 9th, 2009|Top Stories|1 Comment